Ich hab‘ die Haare schön – oder Glauben versetzt Berge, auch beim Friseur!

Getreu dem Motto „Tu dir soviel Gutes wie möglich!“ besuche ich seit einigen Jahren einen sogenannten „Bio-Friseur“. Der benutzt nur biologisch angebaute Pflegemittel, ist ein bisschen esotherisch angehaucht und schneidet streng nach dem Mondkalender. Das macht die Terminvereinbarung schwierig, ganz besonders, wenn man die Haare außerdem noch gefärbt haben will; dann muss der Mond nämlich anders stehen als nur beim Schneiden.

Für Berufstätige ist es wahrscheinlich schier unmöglich, sich mondgerecht am Kopf herumfuhrwerken zu lassen. Ich habe die Gnade der frühen Arbeitszeiten und schaffe es meistens, einen astrologisch korrekten Termin zu vereinbaren. Gestern kam ich ein bisschen ins Schwitzen, weil außer dem Friseurtermin auch noch „Gießen“ auf dem Mondkalender stand. Aber das ist heute nicht das Thema.

Gleich bei meinem ersten Biofriseurbesuch bekundete ich mein Interesse an einer Haarfärbung. So ein natürlicher Rotschimmer täte meinem Kopf sicher gut. Der Friseur erklärte mir, dass dies aber nur möglich sei, wenn ich meine Haare mindestens sechs Wochen lang ausschließlich mit einem Bio-Shampoo waschen und auch sonst keine konventionell produzierten Pflege- oder Stylingmittel benutzen würde. Schon hatte ich ein Problem: Ordentliche Bioshampoos produzieren nur wenig Schaum. Den brauche ich aber, um das Gefühl wirklich sauberer Haare zu haben. Ist Quatsch, schon klar, aber ist so. Ich fand es jedenfalls sehr schwierig, eine so lange Zeit auf Schaumentzug zu sein, und entschied deswegen, meine natürliche Haarfarbe beizubehalten.

Dann stieß ich eines Tages auf ein graues Haar. Das habe ich mir sofort ausgerissen und die Sache wieder vergessen.

Vor ein paar Wochen nun entdeckte ich jedoch ein weiteres. Und noch eines in direkter Nachbarschaft. Die ich sofort entfernt und den in nächster Nähe stehenden Menschen um Begutachtung meines Kopfes gebeten habe. Mit den Worten „Warte mal, da sind noch welche.“ rupfte er weitere Haare heraus, und ich entschied, dass jetzt ein guter Zeitpunkt sei, einen Termin zum Färben zu vereinbaren. Es wurde einer gefunden, der knapp hinter dem für Schneiden und Färben günstigen Datum lag, aber mein Leidensdruck war groß, ich betete lange zur Mondgöttin und bat sie, dieses Mal eine Ausnahme und meine Haare trotzdem schön zu machen. Mondgöttin

Natürlich hatte ich auch keine sechs abstinenten Wochen – bezogen auf konventionelle Haarpflegemittel – geschafft. Egal. Der gute Wille musste reichen.

Der Biofriseur strich durch meine Haare, murmelte etwas wie „gute Struktur“ und klatschte eine nach Kuhfladen aussehende und ein bisschen ähnlich riechende Masse auf meinen Kopf, die er dann mit flinken Bewegungen und dabei fürchterlich an meinen Haaren ziepend einmassierte.  cow-dung-2799656__340

Später, das Zeugs hatte eine ganze Weile unter der Trockenhaube gewirkt und war ausgespült worden, erklärte er mir, dass man meinen Haaren die ausschließliche Behandlung mit Bioprodukten sehr gut anfühle. Sie wären locker und fluffig und völlig frei von konventionellen Rückständen.

Daraus schließe ich, dass entweder auch ein nach dem Mond arbeitender Biofriseur einer Fehleinschätzung erliegen kann, meine Haare das konventionelle Zeugs einfach abstoßen, weil sie so gesund sind oder dass es völlig egal ist, womit ich mir den Kopf wasche.

Tierschützer/innen werden jetzt natürlich zu Recht einwenden, dass es doch darauf ankommt, weil Biokram grundsätzlich tierversuchsfrei ist, und damit haben sie recht. Deswegen versichere ich an dieser Stelle, dass ich grundsätzlich keine Produkte von Firmen verwende, die angeben, Tierversuche durchzuführen oder auf eine diesbezügliche Nachfrage nicht geantwortet haben und dass 90% des Schmierkrams (inklusive Reinigungsmitteln, Antifalten-, Schminkzeugs und dem, was der liebe Mann benutzt) in meinem Badezimmer bio ist. Aber ab und zu brauche ich eben doch ein bisschen Schaum zum Glück… Schuldigung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s