Hilfe, ich bin zuckersüchtig!

Zumindest ist das meine ernsthafte Befürchtung. Seit ich die ehrenvolle Aufgabe übernommen habe, den unfassbar leckeren Schmandkuchen meines Arbeitgebers mit Schmand zu bedecken, sagt mir eine innere Stimme, dass ich damit einen Anspruch auf die Kuchenränder erworben habe. Diesen Anspruch setze ich auch durch, und so gibt es fast jeden Morgen als zweites Frühstück einen nicht allzu winzigen, manchmal noch etwas warmen Schmandkuchenrand.

Außerdem befinden wir uns inzwischen mitten in der Vorweihnachtszeit. Die Backstube produziert Plätzchen in größeren Mengen. Die müssen probiert werden. Mehrfach, für den Fall, dass die Geschmacksnerven beim ersten Mal versagt haben. Außerdem durfte ich beim Füllen der gottvollen Duchesses behilflich sein und habe im Rahmen der Qualitätskontrolle alle die gegessen, die mir als nicht so schön geformt erschienen. Die Nougatcreme musste auch verkostet werden. 
Und wie es eben ist, wenn man sich und den Organismus mit zuckerhaltigen Leckereien versorgt: Er will immer mehr. Ihrer nicht? Meiner schon.

Gegen ein insektenverschlingendes Chamäleon hätte ich beim Keksessen gute Gewinnchancen.

Das führt mich zu dem in der Überschrift bereits formulierten Eingeständnis, nein, sogar darüber hinaus: Wenn es um Kuchen, Schokolade, Chips & Co geht, kenne ich genau zwei Zustände: Alles da und zu oder alles weg. Ich habe überhaupt kein Problem damit, still und unbeweglich neben einer Tafel Schokolade zu sitzen. Ist sie aber erst einmal auf, dann wird sie auch von mir gegessen. Schnell und in Gänze. Ein unwissender Beobachter würde kaum eine Bewegung bei mir wahrnehmen können.
Meine Überschrift will jedoch nicht als Hilferuf verstanden geworden werden. Nachher fühlen Sie sich noch aufgefordert, mir Ratschläge zu geben. Das wollen Sie nicht. Ratschläger werden von mir mit umfangreichen Ausreden nicht unter sieben Sätzen bestraft.Ich werde wohl einfach weiteressen müsen, bis der Lieferwagen eines Tages Schlagseite bekommt, wenn ich einsteige. Dann höre ich aber mit der Fresserei auf. Großes Süßigkeitenjunkie-Ehrenwort!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s