Als Kormoran hat man's auch nicht leicht!

Dieses kleine Verslein ist mir heute beim Hundegang mit Frollein Frieda in den Kopf gesprungen. Ich habe es für den Rest des Weges halblaut vor mich hingemurmelt, weil ich kein Aufnahmegerät dabei hatte. Gedächtnistraining soll ja ab einem gewissen Alter auch ganz sinnvoll sein… 😉

Der Kormoran, der Kormoran,

der guckt sich gern die Fische an.

Wobei er sie auch gerne frisst,

doch das von Zeit zu Zeit vergisst.

Darum rast er jetzt durch das Wasser

Und wird beim Rasen nass und nasser.

Die Fischlein schwimmen vor sich hin,

dem Kormoran kommt in den Sinn,

er hat heute noch nichts gefressen,

denn das hatte er ja vergessen.

Da wird es ihm schwummduselig.

„Die Fische sind so wuselig!“

Denkt er und fällt in Ohnmacht gleich.

Und – schwupps! – ist er im Himmelreich!

Der Kormoran wird nass und nasser…

Die beiden Kormoranfotos sind von Karsten Bergmann from Pixabay. Vielen Dank dafür!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s